Hongkong - Tag 3

Kowloon

Für heute habe ich mir vorgenommen nach Kowloon zu fahren. Kowloon ist quasi eine eigene Stadt und liegt direkt gegenüber von Hongkong Island.

Da Kowloon viel größer ist als Hongkong Island war mein Plan, mich in Kowloon von oben nach unten durchzuarbeiten. Also fange ich mit dem Kowloon Park an, vorbei am Flower und Birds Market.

Von der MTR aus laufe ich brav in Richtung Park und nach einiger Zeit dämmert es mir, das ich die Entfernung falsch abgeschätzt hatte. Bis zum Park ist es zu Fuß verdammt weit! Es ist heiß, es geht bergauf, aber aufgeben gibt`s bei mir nicht. Vorbei am Flower Market, den ich als enttäuschend empfand und einem kleinen Birds Market, auch nicht so spannend.... Auf dem Weg zum Park nehme ich jede Shopping Mall mit, um mich in klimatisierten Malls abzukühlen...und weiter geht`s

 

 


Am Park angekommen tun mir die Füße weh und ich setze mich erstmal für eine kleine Stärkung und beobachte dabei viele Menschen beim morgendlichen Thai Chi Ritual. Die Menschen nehmen mich wahr, lächeln mir freundlich zu und widmen sich dann wieder ihren Übungen. Beruhigend ihnen dabei zu zusehen.... Der Koowlon Park ist recht klein, aber ein schön angelegte chinesische Gartenanlage. Nach einer Weile breche ich wieder auf, denke lieber nicht über den langen Weg zurück nach und laufe :-)

Ich nehme eine andere Route und komme dach 30min am Ladies Market.  Hunderte von Buden mit Fake Ware, es riecht nach Chemie. Ich werde von links und rechts regelrecht angeschrien mir etwas anzusehen oder zu kaufen. Ich wage einen Blick auf einen Stand mit Uhren, die nicht wirklich toll aussehen und schlecht nachgemachte Jimmy Choo Clutches..

...Und ich stelle fest - nicht mein Ding hier. Zuviel Ramsch, zuviele Menschen, zuviel Getöse.Fazit nach einem halben Tag: Kowloon hat (jedenfalls für mich) nicht viel zu bieten. Die gegenüberliegende Seite von Hongkong ist viel schöner. Ich kämpfe mich durch zur MTR und lande - oh Wunder - mal wieder in einer unfassbar großen Shopping Mall. Schöne Shopping Welt, da soll einem das Geld an jeder Ecke aus der Tasche gezogen werden....

Aber diesmal widerstehe ich und nutze die Gelegenheit mir einen Kaffee zu holen und kurz meinen lahmen Füßen ein bißchen Pause zu gönnen.  

Auf dem Rückweg nehme ich mir noch den Besuch des größten Stadt Tempels auf Kowloon vor. Auf dem Vorplatz sehe ich zum ersten Mal Menschen, denen es offensichtlich nicht so gut geht. Bisher hatte ich das in Hongkong noch nicht gesehen und soweit ich informiert bin, hat Hongkong kaum Arbeitslosigkeit (ca. 3%).  Ich gebe einigen ein paar Cent/Dollar, die ich in der Tasche habe und schaue mich im Tempel um. Es riecht überall nach Räucherstäbchen, die an den Decken hängen.

Eigentlich wollte ich nach dem Tempel noch zum Jade Markt, aber irgendwie war mir die Lauferei heute zuviel und ich beschließe ins Hotel zurück zu fahren.

Eine Dusche, ein bißchen Obst und rein in ein nettes Kleid. Mein Kowloon Trip ist noch nicht zu Ende, denn ich will noch in die höchste Bar der Welt, ins "Ozon" im Ritz Carlton. Wenn ich richtig informiert bin, ist die Bar Filmkulisse in "Hangover 2" gewesen.  :-)

Natürlich muss ich von der MTR wieder durch ´ne Mall und dann hoch ins Hotel. Oben angekommen wird man von sehr netten, adretten Damen empfangen und zur Bar geleitet. Alles sehr chic und stylisch. Und der Ausblick ist einfach der Hammer!!! Leider habe ich keine Fotos davon, weil ich diese mit dem Handy gemacht habe, welches am gleichen Abend seinen Geist aufgegeben hatte und ich konnte leider kaum Daten retten. :-(

Ich ahne es schon und ein Blick in die Getränkekarte läßt meine vernünftig denkende Seite im Gehirn abschalten. Besser gesagt, ich blende einfach mal die Zahlen rechts neben den Cocktails aus. Was soll`s...ich bin nur einmal hier, die Bar ist chic, der Ausblick gigantisch und außerdem hat meine Mutter heute Geburtstag! Da stoße ich gern mal mit einem unfassbar teuren Gin Tonic auf meine Mutter an, die zu Hause mit der Familie und Freunden im Garten grillt.

Auf dem Rückweg sehe ich ein Schild an einem "stummen Butler"mit der Aufschrift "Hochzeit von....." Und ich träume davon, mal eine Hochzeit im Ritz Carlton in Hongkong zu fotografieren.... Puhh, das wär`s.....Na ja, als Fotograf darf man schon mal von so einem Auftrag träumen ;-)

Auch wenn Kowloon mich nicht wirklich gepackt hat, der Abend mit dem Blick auf die Stadt hat mich aber wieder entschädigt und ich fahre leicht beschwipst und müde zum Hotel zurück. Schlafen und morgen geht`s raus nach Lantau....

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0